Filzläuse, Pediculosis pubis, Phthiriasis

  • Filzlaus, Phthirus pubis, Sackratte, blutsaugend
  • Erreger knapp von Auge erkennbar (1-1.5mm, kurz, breit, grauer Körper)
  • übertragen durch engen Körperkontakt, Laus fixiert sich an den Schamhaaren
  • Ablage von Eiern (Nissen) an Haaren
  • Filzlaus überträgt keine anderen Erreger, somit harmlos
  • Epidemiologie: seltener infolge Trend der genitalen Rasur
  • Leitsymptom: starker Juckreiz (Stich der Laus, allergische Diathese variabel)
  • Blauverfärbung der betroffenen Haut (Bissfolgen, relativ selten)
  • Nachweis von Eiern in behaarter, vom Juckreiz betroffenen Region
  • Abzugrenzen von Scabies (Krätze): Grabmilben, bilden Kanäle in Haut, deutlich kleiner (0.3mm)
  • Bei Diagnose immer auch Lues und HIV suchen
  • Behandlung nur bei Nachweis der Nissen oder Adulttieren
  • Permethrin 1 % (Loxazol®)
  • Malathion 0.5-1  % (Prioderm®)
  • Shampoo einreiben, 10’ einwirken lassen, spülen
  • Bettwäsche / Frottiertücher / Unterwäsche heiss waschen
  • Behandlung nach 3-7 Tagen wiederholen (Nissen)
  • Mitbehandlung von Sexualpartner