Ciprofloxacin

  • Hohes Resistenzpotential (S. pneumoniae, E. coli, P. aeruginosa). Erhöhte MRSA-Prävalenz
  • Einnahme nach Möglichkeit nüchtern (Interaktionen mit Nahrungsmitteln und Medikamenten)

Erwachsene

  • 500mg alle 12h p.o. (nüchtern einnehmen) oder
  • 400mg alle 12h i.v.
  • Höhere Dosierung (750mg p.o.alle 12h)
    • Pseudomonas aeruginosa
    • Osteoartikuläre Infektionen

Kinder

  • 10mg/kg p.o. alle 12h
  • N. meningitidis Umgebungsprophylaxe  ≥ 15J. einmalig 500mg p.o.
 

Krea-Clearance

Hämodialyse

Hämofiltration

sonstiges

 

> 50

30 - 50

10 - 30

< 10

 

 

 

Ciprofloxacin

500mg alle 12h p.o.

400mg alle 12h i.v.

Pseudomonas, ICU Patienten und Knocheninfekte : 750 mg alle 12h

500mg alle 12h p.o.

400mg alle 12h i.v.

500mg alle 12h p.o.

400mg alle 12h i.v.

500mg alle 12h bis 24h p.o.

400mg alle 12h bis 24h i.v.

500mg alle 12h bis 24h p.o.

400mg alle 12h bis 24h i.v.

keine Anpassung erforderlich 

Levofloxacin

500mg alle 12h

750mg alle 24h

250mg alle 12h125mg alle 12h125mg alle 24h

250mg alle 24h (Ladedosis: 500 mg)

an Dialysetagen nach HD

250mg alle 12h

Ladedosis: 500 mg)

1. Dosis 500mg 1 x = Ladedosis

 

Nebenwirkungen

  • Clostridium difficile Enterokolitis
  • Krampfanfälle, Schwindel, Psychosen
  • Bei Langzeittherapie Tendinitis, Sehnenruptur (insbes. ältere Pat., Therapie mit Kortison)
  • Niedriges allergisches Potential
  • QT Verlängerung

Interaktionen

  • Antazida (Al++/Ca++/Mg++haltig), Fe++, Zitronensäure, Milchprodukte,
  • Sucralfat
  • Ciprofloxacin hemmt den Abbau von (→ erhöhte Spiegel): Koffein, Ciclosporin, Theophillin, oralen Antikoagulantien, Sulfonylharnstoffen
  • Erhöhter Ciprofloxacinspiegel bei Kombination mit Cimetidin oder Probenecid
  • Foscarnet (erhöhtes Risiko für Krampfanfälle)
  • NSAR (evtl. niedrigere Krampfschwelle)
  • Phenytoin (erhöhter oder erniedrigter Phenytoinspiegel)
  • Mind. 2h vor od. 6h nach: H2Antagonisten, Protonenpumpeninhibitoren, Zink, Vitaminen einnehmen

Kontraindikationen

  • Kinder und Jugendliche (fragl. Knorpelschäden)
  • Zerebrale Anfallsleiden

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Kategorie C (Knorpelschäden im Tierversuch)
  • Halbwertszeit: 4h
  • Renale Elimination
  • Gut Gewebegängig (Lunge, Knorpel, Knochen)
  • Anreicherung in der Galle 3000%
  • Liquorgängigkeit: 10%, bei Meningitis 26%

Wirkung

  • Bakterizid durch Hemmung der bakt. DNA-Gyrase
  • Hohes Resistenzpotential (S. pneumoniae, E. coli, P. aeruginosa). Erhöhte MRSA-Prävalenz.

Indikation

  • Atypische Erreger: Chlamydien, Mycoplasmen, Legionellen
  • Pseudomonasaktivität
  • Zurückhaltend einsetzen (Resistenzen!)
  • Häufig eingesetzt in orthopädischen Protheseninfekten in Kombination mit Rifampicin
  • Formen

    • Tabletten 250, 500, 750 mg (z.B. Bactiflox®, Ciproxin®, Ciprofloxacin® versch. Firmen, Cip Eco®)
    • Suspension: 5 od. 10g auf 100ml (Ciproxin®)
    • Infusion: 100mg/50ml, 200mg/100ml, und 400mg/200ml (Ciproxin®, Ciprofloxacin® Minibags, Ciprofloxacin® versch. Firmen)
    • Augentropfen 5ml (Ciloxan®)
    • Augensalbe 3,5mg (Ciloxan®)
  • Preise

    • Ciproxin 250 mg 20 Lacktabl / 36.65 CHF
    • Ciproxin 500 mg 10 x 20 Lacktabl / 36.37 CHF
    • 0.2 g/100ml Inf 1 FL / 29.50 CHF
  • Quellen

    • Cunha BA, Antibiotic Essentials
    • Karow T, Lang R, Pharmakologie und Toxikologie 2014
    • www.compendium.ch
    • The Sanford Guide 2013