Verhinderung von nosokomialen Legionellosen

Infektionsquellen

  • Wasserleitungssysteme sowie Duschköpfe
  • Ultraschallvernebler und Befeuchter

Grundlagen

  • Grundlagen für das Dokument bildet der Bericht „Legionellen und Legionellosen“ des Bundesamtes für Gesundheit.
  • Für andere potentielle Quellen (Ultraschallvernebler, Befeuchter etc.) bestehen entsprechende Richtlinien im Hygieneordner der Spitalhygiene.

Technischen Massnahmen

Die folgende Tabelle zeigt die durchzuführenden Massnahmen, die Verantwortlichkeit  inklusive Dokumentation auf.

MassnahmePeriodizitätBereich/AbteilungZuständigkeit und
Dokumentation
Temperaturmessung
Wasseraufbereitung
Kontinuierlich
  • Elektronische Erfassung (mit Fehlermeldung)
  • Kritischer Wert < 60°:
  • T>= 65°C mind.
    2h 1 x tgl.
Alle Warmwasserauf-bereitungen mit Versorgung von stationären Bereichen
am KSSG
Technik/Mechanik
Temperaturmessung
Wasseraustrittsstelle Patientenzimmer
1 x jährlich
  • Kritischer Wert < 50°
MIPS, CHIPS,
Neonatologie, 02 04, 01 22
Technik/Mechanik
Einweg-SterilfilterWechsel
  • 1x/Monat (Montage- und Wechseldatum auf Filter notieren)

01 11 (Wasserhahn Lavabo und Duschkopf Patientenzimmer)
Haus 04, 7. - 12. OG (alle Duschen)

Technik/Mechanik

Umgang mit Sterilfilter

  • Die Anleitungen (Filter Wasserhahn, Filter Duschbrause) müssen sichtbar im Badezimmer aufgehängt sein
    • Filter/Brausekopf darf von unten nicht berührt, gereinigt oder entfernt werden (Abstand zum Filter muss eingehalten werden)
    • Handbrause darf nicht auf den Boden gelegt werden

Patienten: Instruktion durch die Pflegefachpersonen über die korrekte Verwendung der Filter

Reinigung: Aussenflächen, Adapter, Filter und Handbrause können - ausgenommen der Filterunterseite - regulär gereinigt werden (spezielle Regelung)

Vorgehen

  • Quellensuche bei Auftreten einer möglichen oder gesicherten nosokomialen Legionellose
  • Treffen von Massnahmen in Abhängigkeit der Resultate durch die Spitalhygiene in Zusammenarbeit mit der Technik/Mechanik
  • Information der betroffenen Bereiche und übergeordneten Stellen durch die Spitalhygiene (Auftreten, Resultate der Untersuchungen, durchzuführenden Massnahmen)
  • Dokumentation durch die Spitalhygiene