Ultraschallgeräte – Handhabung und Aufbereitung

  • Die sonographierende Person ist für die Reinigung und Desinfektion des Ultraschallkopfes/-Sonde nach Gebrauch zuständig.
  • Die Handhabung mit Ultraschallkopf/-Sonde und die Anforderungen an die Aufbereitung sind vom Infektionsrisiko/Anwendungsart abhängig und richten sich nach den drei Risikokategorien.
  • Es gelten die Standardmassnahmen

Druckversion für Geräte: KSSG, SRRWS, STGAG, KispiSG

 

Reinigung

Gerät unmittelbar nach Untersuch (vor der Reinigung/Desinfektion) in die "Freezing" Position bringen (Prävention vorzeitiges Altern der Sende-, und Empfangskristalle), bei Pausen über einer Stunde Gerät abschalten.

  • Gelrückstände: Mit feinem Tuch (z.B. Kosmetiktuch) entfernen
  • Blut- Sekretrückstände: Mit befeuchtetem Tuch (Wasser) entfernen, nicht antrocknen lassen

Desinfektion

Risikokategorie

Handhabung / Desinfektionsmassnahme

Unkritisch

Ausschliesslicher Kontakt mit intakter Haut

  • Abdominale Schallköpfe, Mammaschallköpfe

Keine Schutzhülle

  • Wischdesinfektion mit Wipes für alkoholempfindliche Geräte/Oberflächen

Semikritisch

Kontakt mit Schleimhaut oder krankhaft veränderter Haut

  • Transösophageale, transvesikale, transvaginale, transrektale, perianale Sonden

Unsterile Schutzhülle

  • Schutzhülle entsorgen und Wischdesinfektion mit Wipes für alkoholempfindliche Geräte/Oberflächen
  • Rupturierte Schutzhülle zuerst Reinigung, anschliessend Desinfektion

Kritisch

Kontakt mit Blut, inneren Geweben oder Organen

  • Intraoperativ eingesetzte Sonden

Sterile Schutzhülle

  • Schutzhülle entsorgen und Wischdesinfektion mit Wipes für alkoholempfindliche Geräte/Oberflächen
  • Rupturierte Schutzhülle zuerst Reinigung anschliessend Desinfektion

Produkte

  • KSSG: Bacillol® 30 Tissues SRM-Nr. 4048036
  • SRRWS, SRFT, KispiSG: Mikrozid® sensitive Wipes
  • KZGA: Mikrozid AF® Jumbo Tücher
  • STGAG: Cleanisept® Desinfektionstücher mit Spenderbox NR. 312863