Cefuroxim

  • Pseudomonas - und Enterokokkenlücke!

Erwachsene

  • 1,5g alle 8 h i.v.
  • 500mg alle 12 h p.o.

Kinder

  • 15mg/kgKG alle 12 h p.o. (max. 1g/d)
  • 50mg/kgKG alle 8 h i.v. (max. 4,5g/d)
 

Krea-Clearance

Hämodialyse

Hämofiltration

 

>50

30- 50

10- 30

< 10

  
Cefazolin2g alle 6 bis 8h2g alle 8h2g alle 12h2gr alle 24h

2g alle 24h

an Dialysetagen nach HD

keine Anpassung erforderlich
Cefepime

2g alle 8h

1g alle 8h1g alle 12h1g alle 24h

1g alle 24h

an Dialysetagen nach HD

1g alle 8h
Ceftazidim

2g alle 8h

2g alle 12h1g alle 8h 1g alle 24h

2g alle 24h

an Dialysetagen nach HD

2g alle 8h
Ceftriaxon2g alle 24hkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlich
Cefamandol2g alle 8hkeine Anpassung erforderlich1g alle 6h1g alle 12h1g nach HDkeine Anpassung erforderlich
Cefuroxim1.5g alle 8hkeine Anpassung erforderlich1.5g alle12h1.5g alle 24h1.5g 24h nach HDkeine Anpassung erforderlich

Nebenwirkungen

  • Fieber / Exanthem
  • Cl. difficile Enterocolitis
  • Hohes allergisches Potential

Interaktionen

  • Keine

Kontraindikationen

  • Allergie

Schwangerschaft / Stillzeit

  • Kategorie B
  • Bioverfügbarkeit 50%
  • Renale Elimination
  • Halbwertszeit 1,2 h
  • Liquorgängigkeit 10%

Wirkung

  • Cephalosporin der zweiten Generation
  • Im Vergleich zur ersten Generation stärker im gramnegativen Bereich wirksam
  • H. influencae, Moraxella catarrhalis, E. coli, Klebsiellen
  • Nicht wirksam gegen Pseudomonas, Enterokokken

Indikation

  • Mittelschwere nicht lebensbedrohliche Infektionen : Atemwege (penetriert respiratorisches Sekret), Harnwege, Niere, Haut, Weichteil, Knochen, Gelenke
  • Ineffektiv bei H. influenza Meningitis Prophylaxe oder Therapie

Formen

  • Cefuroxim Tabletten 250mg, 500mg (ZINAT®)
  • i.v. 750mg, 1,5g
  • Zinat Suspension 125mg auf 5 ml

Preis

  • 14 Tabl. á 250 mg 20,2 CHF
  • 14 Tabl. á 500mg 37,6 CHF
  • 1,5 g Zinacef® i.v. 16,5 CHF, 1,5g Cefuroxim Labatec® 8,6 CHF

Quellen

  • Cunha BA, Antibiotic Essentials
  • Karow T, Lang R, Pharmakologie und Toxikologie 2014