Caspofungin

Verordnung nur mit Infektiologischem Konsilium (1122)

  • Nebenwirkungen:
    • Fieber (>20%)
    • Diarrhoe (15%)
    • Transaminasen (10-15%), AP (12%), Hypokaliämie (12%)
  • Interaktionen: wenig. Achtung Tacrolimus / Ciclosporin; Dosisanpassung wenn zusammen mit Rifampicin verabreicht.
  • Kontrainidikationen: Kaum Daten für Langzeit-Therapie > 4 Wochen
  • Schwangerschaft/Stillen: Kategorie C
  • Ladedosis 70mg, dann tgl. Erhaltungsdosis 50mg
  • Dosisanpassung nur bei Leberinsuff (Erh.-Dosis: 35mg bei Child-Pugh 7-9, darunter keine Anpassung)
  • Kinder: 70mg/m2 initial, dann 50mg/m2 1x/d i.v. über 1h
 

Krea-Clearance

Hämodialyse

Hämofiltration

sonstiges

 

> 50

30 - 50

10 - 30

< 10

 

 

 

Amphotericin B

1mg/kgKG über 24h

(wird wegen schlechter Verträglichkeit praktisch nicht mehr verwendet)

keine Anpassung erforderlich

Abwägung benefit versus Nephrotoxizität

keine Anpassung erforderlich

Abwägung benefit versus Nephrotoxizität

keine Anpassung erforderlich

Abwägung benefit versus Nephrotoxizität

keine Anpassung erforderlich

Abwägung benefit versus Nephrotoxizität

keine Anpassung erforderlich

Abwägung benefit versus Nephrotoxizität

Abwägung benefit versus Nephrotoxizität

Amphotericin B, liposomales

3-6mg/kgKG alle 24hkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlich 

Anidulafungin

1. Dosis 200mg, dann 100mg alle 24hkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlich 

Caspofungin

1. Dosis 70mg , dann 50 mg alle 24h

keine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlich 

Fluconazol

1. Dosis 800mg, dann 400mg alle 24h

1. Dosis 800mg, dann 400mg alle 24h1. Dosis 400mg, dann 200mg alle 24h1. Dosis 400mg, dann 200mg alle 24h1. Dosis 800mg, dann 400mg alle 72h nach HDkeine Anpassung erforderlich 

Itraconazol

100mg-200mg alle 12 h

(je nach Indikation )

 

keine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlich50-100mg alle 12h100mg alle 12-24hkeine Anpassung erforderlich

Cave bei NI: Kumulation der Trägersubstanz, i.v Gabe vermeiden

Spiegelbestimmung:

Ziel: 1 ug/ml (bei chronisch pulmonaler Aspergillose)

Posaconazol1. Tag 300mg alle 12h, ab 2. Tag 300mg alle 24hkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlich

Cave bei NI: Kumulation der Trägersubstanz, i.v Gabe vermeiden

Spiegelbestimmung:

Ziel: > 0.7mg/l Prophylaxe

       > 1.0mg/l Therapie

Voriconazol1. Tag 400mg alle 12h (respektiv 6mg/kgKG alle 12h), dann ab 2. Tag 200mg alle 12h (respektiv 4mg/kgKG alle 12 h)keine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlichkeine Anpassung erforderlich

Cave bei NI: Kumulation der Trägersubstanz, i.v Gabe vermeiden

Spiegelbestimmung:

Ziel: 1 bis 5mg/l

 

  • Aktivität gegen Candida (fungizid), und Aspergillus (fungistatisch), schlecht gegen C. parapsilosis. Registriert für invasive Candida-Infekte (auch bei Neutropenie) und Candidämie sowie Aspergillus
  • Hohe Proteinbindung. Schlecht Liquorgängig.
  • Wirksamkeitsprinzip
    • Candida: AUC/MIC
    • Aspergillus: Cmax/MEC (minimum effective conc, um 10-20)
  • Formen:

    • Cancidas® Nur parenterale Formen, 50 mg und 70 mg Stechampullen
  • Preis:

    • 50 mg Trockensub 1 Amp / 691.20 CHF
    • 70 mg Trockensub 1 Amp / 874.35 CHF
  • Quellen: