Abstriche multiresistente Keime: Material und Laborformular

Material und Kennzeichnung

  • Auftrag
    • Manuell: Auftragsformular "Erregernachweis div. Untersuchungsmaterialien", Spalte Screening. Wichtig: 2 separate Auftragsformulare:
      • 1. MRSA 
      • 2. MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE-Proben
    • Elektronisch: Via Inlab (Reiter Verordnung/Blöcke) siehe unten
  • Beschriftung Auftragsformular
    • Bezeichnung Material: Korrekte Angabe der anatomischen Entnahmestellen
    • Erregernachweis: MRSA resp. MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE
  • Bakterientransportmedium/Abstrichröhrchen
    • Abstriche: Steriles Set, Röhrchen mit Nährmedium und Tupfer
    • Sekrete (z.B. Sputum, Bronchialsekret): Steriles Röhrchen
    • Urin: Vacutainer
    • Patientenetiketten: Im Voraus beschriften mit Ort des Abstrichs/Probe analog den Angaben auf dem Auftrag
    • Diagnostik aller Erreger aus einer Probe pro Lokalisation möglich, daher z.B. 1x Abstrich (rektal, Wunde) ausreichend
  • NaCl 0,9%
    • Ampulle à 10ml NaCl 0.9% zum Befeuchten des Tupfers

Details zur Durchführung und Lokalisation der Abstriche

 

Elektronischer Auftrag ZLM via Inlab

Reiter Verordnung

Neue Verordnung wählen

Gewünschten Block auswählen:

  • MRSA
  • MRGN (ESBL/Carbapenemase)
  • VRE
Analyse wählen

Abstrichstellen auswählen

Detailangabe zur Probe bei Wunden/Urin
(z.B. Urin: Cystofix)

Für Abschluss 1. Block klicken

Bei Auswahl 2. Block: Frage mit "Nein" beantworten

Material und Kennzeichnung

  • Auftrag
    • Manuell: Auftragsformular "Erregernachweis div. Untersuchungsmaterialien" , Spalte Screening. Wichtig: 2 separate Auftragsformulare:
      • 1. MRSA 
      • 2. MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE-Proben
  • Beschriftung Auftragsformular
    • Bezeichnung Material: Korrekte Angabe der anatomischen Entnahmestellen
    • Erregernachweis: MRSA resp. MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE
  • Bakterientransportmedium/Abstrichröhrchen
    • Abstriche: Steriles Set, Röhrchen mit Nährmedium und Tupfer
    • Sekrete: Steriles Röhrchen
    • Urin: Vacutainer
    • Patientenetiketten: Im Voraus beschriften mit Ort des Abstrichs/Probe analog den Angaben auf dem Auftrag
    • Diagnostik aller Erreger aus einer Probe pro Lokalisation möglich, daher z.B. 1x Abstrich (rektal, Wunde) ausreichend
  • NaCl 0,9%
    • Ampulle à 10ml NaCl 0.9% zum Befeuchten des Tupfers

Details zur Durchführung und Lokalisation der Abstriche

Material und Kennzeichnung

  • Auftragsformular (erhältlich auf Cockpit-Seite Labor):
    • MRSA, ESBL/Carpapenemase --> Formular
      • Wichtig: Je ein separates Auftragsformular für jede Probe
    • VRE --> Formular
  • Bei gleichzeitiger Bestimmung von ESBL/Carpapenemase und VRE ist ein Rectalabstrich ausreichend, aber zwei Auftragsformulare
  • Beschriftung Auftragsformular
    • Bezeichnung Material: Korrekte Angabe der anatomischen Entnahmestellen
    • Erregernachweis: MRSA , ESBL/Carbapenemase, VRE  
  • Bakterientransportmedium/Abstrichröhrchen
    • Patientenetiketten: Im Voraus beschriften mit Ort des Abstrichs/Probe analog den Angaben auf dem Auftrag
MaterialUntersuchung aufTransportmediumBildBezug
HautabstrichMRSA
(Nase, Rachen, Leiste, Achsel, ggf. Wunde)
Doppeltupfer rotLabor alle Standorte
ESBL/Carbapenemase, VRE
(rectal, ggf. Wunde)
e-SwapLabor alle Standorte
Sputum/
Bronchialsekret
MRSA, ESBL/Carbapenemase, VREsteriles RöhrchenZentrallager
Kanbannr.: 21232
UrinMRSA, ESBL/Carbapenemase, VREUrinbecher blau
(Ausnahme: Notfall SPGR --> Urinvacutainer)
Zentrallager
Kanbannr.: 497
  • NaCl 0,9%
    • Ampulle à 10ml NaCl 0.9% zum Befeuchten des Tupfers

Details zur Durchführung und Lokalisation der Abstriche

Material und Kennzeichnung

  • Auftrag
    • MRSA-Proben: Laborformular Spital Linth
    • MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE-Proben: Auftragsformular ZLM "Erregernachweis div. Untersuchungsmaterialien" , Spalte Screening
  • Beschriftung Auftragsformular
    • Bezeichnung Material: Korrekte Angabe der anatomischen Entnahmestellen
    • Erregernachweis: MRSA resp. MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE
  • Bakterientransportmedium/Abstrichröhrchen
    • Abstriche: Steriles Set, Röhrchen mit Nährmedium und Tupfer
    • Sekrete: Steriles Röhrchen
    • Urin: Vacutainer
    • Patientenetiketten: Im Voraus beschriften mit Ort des Abstrichs/Probe analog den Angaben auf dem Auftrag
    • Diagnostik MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE aus einer Probe pro Lokalisation möglich, daher z.B. 1x Abstrich (rektal, Wunde) ausreichend
  • NaCl 0,9%
    • Ampulle à 10ml NaCl 0.9% zum Befeuchten des Tupfers

Details zur Durchführung und Lokalisation der Abstriche

Material und Kennzeichnung

  •  Laborauftragsformular Mikrobiologie STGAG
    • Elektronisch: Via KISIM- Favoriten --> siehe unten
      • Zusatzangaben Material: Korrekte Angabe der anatomischen Entnahmestellen ausfüllen/kontrollieren
      • Bemerkungen: Suche nach MRSA und/oder MRGN (ESBL/Carbapenemase) und/oder VRE (Vancomycin

        resistente Enterokokken) ausfüllen/kontrollieren

  • Bakterientransportmedium:
    • Abstriche: Steriles Abstrich Set mit blauen Deckel mit Universalmedium für aerobe/anaerobe Anzucht (Abstrich in Transportmedium Port-A-Cul)  
      • Ampulle à10ml NACl 0.9% zum Befeuchten des Tupfers
    • Urin: sterile Urinabnahme z.B. mit Vacutainer 
      • Eintauchnährböden für Urinanalyse
  • Laboretikette vom elektronischen Laborauftrag auf die entsprechende Untersuchungsprobe aufkleben

Details zur Durchführung und Lokalisation der Abstriche

 

Elektronischer Laborauftrag via KISIM Favoriten Spitalhygiene STGAG

Button: Neu

Reiter: Speziell

Spitalhygiene STGAG

 


 

Gewüschten Block auswählen

 

 

Beispiel Eintrittsscreening: Abstrichstellen auswählen

Detailangabe zur Probe bei Urin/Wunden ergänzen
 

Zur Änderung der Detailangaben, Laborauftrag öffnen,

Entnahmeort ergänzen

Laborauftrag in die KISIM-Kurve übertragen, dann kann der Eiikettendruck  ausgelöst werden.
  

Material und Kennzeichnung

  • Auftrag
    • Manuell: Auftragsformular "Erregernachweis div. Untersuchungsmaterialien" , Spalte Screening. Wichtig: 2 separate Auftragsformulare:
      • 1. MRSA 
      • 2. MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE-Proben
  • Beschriftung Auftragsformular
    • Bezeichnung Material: Korrekte Angabe der anatomischen Entnahmestellen
    • Erregernachweis: MRSA resp. MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE
  • Bakterientransportmedium/Abstrichröhrchen
    • Abstriche: Steriles Set, Röhrchen mit Nährmedium und Tupfer
    • Sekrete: Steriles Röhrchen
    • Urin: Vacutainer
    • Patientenetiketten: Im Voraus beschriften mit Ort des Abstrichs/Probe analog den Angaben auf dem Auftrag
    • Diagnostik aller Erreger aus einer Probe pro Lokalisation möglich, daher z.B. 1x Abstrich (rektal, Wunde) ausreichend
  • NaCl 0,9%
    • Ampulle à 10ml NaCl 0.9% zum Befeuchten des Tupfers

Details zur Durchführung und Lokalisation der Abstriche

Material und Kennzeichnung

  • Auftrag
  • Beschriftung Auftragsformular
    • Bezeichnung Material: Korrekte Angabe der anatomischen Entnahmestellen
    • Diagnose: MRSA resp. ESBL/Carbapenemase/VRE

  • Bakterientransportmedium/Abstrichröhrchen
    • Abstriche (Sekrete, Haut, Wunden): Steriles Set (Röhrchen mit Nährmedium und Tupfer)
    • Urin: Urinbecher
    • Patientenetiketten: Im Voraus beschriften mit Ort des Abstrichs/Probe analog den Angaben auf dem Auftrag
  • Steriles NaCl 0,9%
    • Ampulle à 10ml NaCl 0.9% zum Befeuchten des Tupfers

Details zur Durchführung und Lokalisation der Abstriche

Material und Kennzeichnung

  • Auftrag
    • Manuell: Auftragsformular "Erregernachweis div. Untersuchungsmaterialien" , Spalte Screening. Wichtig: Je ein separates Auftragsformular für MRSA + MRGN-Proben
    • Elektronisch: Via Inlab (Reiter Verordnung/Blöcke) siehe unten
  • Beschriftung Auftragsformular
    • Bezeichnung Material: Korrekte Angabe der anatomischen Entnahmestellen
    • Erregernachweis: MRSA resp. ESBL/Carbapenemase
  • Bakterientransportmedium/Abstrichröhrchen
    • Abstriche: Steriles Set, Röhrchen mit Nährmedium und Tupfer
    • Sekrete: Steriles Röhrchen
    • Urin: Vacutainer
    • Patientenetiketten: Im Voraus beschriften mit Ort des Abstrichs/Probe analog den Angaben auf dem Auftrag
  • NaCl 0,9%
    • Ampulle à 10ml NaCl 0.9% zum Befeuchten des Tupfers

Details zur Durchführung und Lokalisation der Abstriche

 

Elektronischer Auftrag ZLM via Inlab

Reiter Verordnung

Neue Verordnung wählen

Gewünschten Block auswählen:
MRSA oder MRGN (ESBL/CPM)

Analyse wählen

Abstrichstellen auswählen

Detailangabe zur Probe bei Wunden/Urin
(z.B. Urin: Cystofix)

Material und Kennzeichnung

  • Auftrag
    • Manuell: Auftragsformular "Screening Multiresistenzen". Wichtig: Je ein separates Auftragsformular für MRSA, MRGN (ESBL/Carbapenemase) und VRE-Proben
  • Beschriftung Auftragsformular
    • Bezeichnung Material: Korrekte Angabe der anatomischen Entnahmestellen
    • Erregernachweis: MRSA, MRGN (ESBL/Carbapenemase), VRE
  • Bakterientransportmedium/Abstrichröhrchen
    • Abstriche: Steriles Set, Röhrchen mit Nährmedium und Tupfer
    • Sekrete: Steriles Röhrchen
    • Urin: Vacutainer
    • Patientenetiketten: Im Voraus beschriften mit Ort des Abstrichs/Probe analog den Angaben auf dem Auftrag
    • Diagnostik aller Erreger aus einer Probe pro Lokalisation möglich, daher z.B. 1x Abstrich (rektal, Wunde) ausreichend
  • NaCl 0,9%
    • Ampulle à 10ml NaCl 0.9% zum Befeuchten des Tupfers

Details zur Durchführung und Lokalisation der Abstriche