EKG-Überwachung NIPS

  • Hierzu wird das am Monitor aufgezeichnete EKG täglich abends vom internistischen Spätdienst ausgewertet, sodass eine lückenlose Beurteilung über die gesamte Dauer des Aufenthalts auf der neurologischen Intensivstation entsteht.
  • Die Einweisung in die Bedienung des Auswertungs-Programms erfolgt im Rahmen der Einarbeitung von neuen internistischen Kollegen durch einen erfahrenen Kollegen aus dem internistischen Spätdienst.
  • Dokumentation des Ergebnisses als „Konsultationsblatt“ im Med-Folio mit Angabe der genauen ausgewerteten Zeit (von „Datum, Uhrzeit“ bis „Datum, Uhrzeit“). Bitte so formulieren, dass der Befund später ohne weitere Überarbeitung in den Anhang des Austrittsberichts übernommen werden kann.
  • Ausdruck des Parameterblattes der automatischen Auswertung, Abheften in die Krankengeschichte. (Zusätzlicher handschriftlich formulierter Befund auf diesem Blatt ist nicht mehr nötig).
  • Der Tagdienst teilt dem Spätdienst im Rahmen der Übergabe die Namen der verlegten / ausgetretenen Patienten mit, bei denen noch die restliche Rhythmusüberwachung aussteht. Auch hier Dokumentation des Befundes im Med-Folio. Das Parameterblatt gelangt über die Sekretariats-Ablage auf der NIPS in die KG. Bitte sicherstellen, dass dieses mit den genauen Daten des Patienten beschriftet ist.