Neutropene Enterokolitis-Typhlitis

  • häufig ca. 14 Tage nach Beginn Chemo für Hämatologische Erkrankungen
  • Pathopysiologie: Chemotherapie  --> Immunsuppression und Mukositis --> Durchwanderung der Darmkeime
  • Etiol: polymikrobiel (Gram positive, Gram negative, Anaerobier, Pilze)
  • Bauchschmerzen meist rechter Unterbauch, Fieber bei neutropenem Patienten
  • BK, Clostridium-difficile Toxin
  • Keine Chirurgie
  • Piperazillin/Tazobactam 4.5 g alle 8 h i.v.
  • Alternative: Imipenem 500 mg alle 6 h i.v.
  • evt. präemptive Pilztherapie (Fluconazol 400mg alle 24 h, je nach Dauer der Aplasie)

Rolston 2007 CID Polymikrobielle Infektionen bei Tumorpatienten